Projekt Beschreibung

KRAXELN AUF DIE KAMPENWAND AB ASCHAU

  • Schöne (Halb)tagestour

  • ca. 5h insgesamt

  • Wanderparkplatz Aschau

  • Sonnenalm

  • Natur / Kletterei

  • Die sogenannten “Kaisersäle” kurz vorm Gipfel sind das Highlight

Das Gute liegt so nah – aber bleibt viel zu oft unentdeckt.

Das hat für uns lange auch auf die Chiemgauer Alpen zugetroffen. Wie oft waren wir schon in der Region Tegernsee/Spitzingsee wandern und haben auch schon lange unsere Liebe zum Karwendel und dem Isarwinkel entdeckt.

Aber der Chiemgau und seine schönen Berge blieben viel zu lange unbewandert von uns. Zum Glück hat sich das geändert und wir hoffen, dass wir euch auch Lust auf diesen wunderbaren Fleck Natur machen…

Besonders ans Herz legen möchten wir euch die Wanderung zur Kampenwand. Hier lohnt es sich in der Früh aufzubrechen, um am Berg noch etwas Ruhe zu haben – belohnt werdet ihr dann aber mit einer wunderschönen Wanderung und mit ein wenig Kraxelei auch mit einem sensationellen Gipfelmoment.

Los geht die Wanderung am Parkplatz Hintergschwendt zuerst auf einer Forststraße, von der man recht schnell links in den Wald abbiegt und einem kleinen Pfad nach oben folgt. Irgendwann lichtet sich der Wald und der Blick weitet sich – man kann bereits die imposante Kampenwand sehen.  Der besondere Teil der Wanderung kommt nach der Steinlingalm – hier geht es durch Geröll und schließlich auch über und zwischen steilen Felsen hindurch immer weiter nach oben. Zwischen den Felsen kommt man sich eher vor, als würde man durch Schluchten amerikanischer Nationalparks wandern und nicht als wäre man im Alpenvorland des Chiemgaus unterwegs. Kurz vor dem Gipfel erreicht ihr ein kleines Plateau. Wer vor der nächsten Passage zurückschreckt, kann auch hier schon den Ausblick genießen. Wir würden euch aber in jedem Fall empfehlen die letzten 10 Minuten Anstrengung zu investieren – auf die Sicherungen ist Verlass und ihr kommt ohne Probleme am Gipfelkreuz an. Hier könnt ihr dann einen beinahe 360° Ausblick genießen…

Den Rückweg könnt ihr identisch zum Aufstieg machen oder wenn ihr etwas Abwechslung wollte, dann links von der Steinlingalm halten und an der Schlechtenbergalm vorbei wieder Richtung Parkplatz. Für die Wanderung rechnet mit circa 4-5 Stunden Wanderzeit. Und wer früh am Berg ist, der ist auch früh wieder „fertig“ und kann sich noch nachmittags im Chiemsee abkühlen.

Get well outside!

Los gehts durch den Wald

Sobald wir in der Sonne sind, hat man die Wand schon fest im Blick

Nur für Geübte!

Fast wie in den Dolomiten

Mitten in den Kaisersälen

Blick aufs Gipfelkreuz

Ausblick in die Kaisersäle

Hier rastet es sich windgeschützt

MORE ADVENTURES