Projekt Beschreibung

SPLITBOARDTOUR INS SCHWARZBACHKAR VON DER EHRWALDER ALM

  • Splitboardtour

  • Inkl. Abfahrt ca. 5h

  • Ehrwalder Almbahn

  • Ehrwalder Alm

  • Powder, Sprays, Anstrengung

  • Immer den Lawinenbericht checken!

Was macht man Anfang März, wenn man für samstags eine sehr durchwachsene Wettervorhersage, mit niedrigen Temperaturen, Schneefall und schlechter Sicht aufgezeigt bekommt, aber einfach keine Lust mehr auf Gebietscruising im Zillertal hat?

Martin hatte die Antwort: Wir gehen Splitboarden in Ehrwald, er hat eine gute Route gefunden. Da wenig dafür sprach, sich trotz des Wetters zuhause aufzuhalten, wurde es letztendlich meine Jungfernfahrt mit dem Splitboard und trotz der äußeren Bedingungen und der Anstrengungen war sie jeden Schritt wert – so viel vorweg! Wir entschieden uns nach kurzer Recherche für eine mittlere, aber gerade für Newbies recht anspruchsvolle Tour, aber ich hatte Bock drauf und so ging es los.

Startpunkt war das Gebiet der Ehrwalder Almbahn. Da wie gesagt Premiere für mich, wir die Tirolcard nicht umsonst besitzen und ein Aufstieg entlang einer Talabfahrt langweilig ist, sparten wir uns die ersten Höhenmeter und fuhren bis ins Gebiet mit der Gondel. Dennoch standen knappe 700hm vor uns und so ging es ans Auffellen. Unser Ausgangspunkt war somit die Ehrwalder Alm. Von dort aus geht es rechts weg über einen Forstweg, der sich zunächst gemütlich bergan schlängelt, bevor es nach den ersten 200hm steiler wird und wir in Spitzkehrentechnik in Richtung Hohe Wand steigen. Nach dem Steilstück öffnet sich uns ein wunderbares Hochplateau mit angenehmer Steigung, von wo aus man sich mehr oder weniger eine Flanke aussuchen kann (je nach Lawinengefahr). Als ambitionierte Newbies entschieden wir uns für einen komplett unverspurten Hang bis auf 2150m, der in diesem Moment auch noch verhältnismäßig gute Sicht offenbarte. Insgesamt spürten wir wenig von den eisigen Temperaturen und auch die Sicht war, obwohl wir uns weit über der Baumgrenze bewegten, absolut in Ordnung. Da es permanent schneite, hatte sich in den 2,5h unseres Aufstiegs eine ordentliche Unterlage aufgebaut und so konnten wir die einzige, hart erkämpfte Abfahrt des Tages vollends auskosten.

Die Abfahrt orientiert sich grob an der Aufstiegslinie, allerdings ist meist rechts und links noch genügend Platz für freie Turns. Insgesamt eine großartige erste Splitboard-Erfahrung die sich mit einigen Faceshots und einem fetten Grinsen bei uns eingebrannt hat – danke Martin fürs Guiding.

Die ausführlichere und detailliertere Routenanweisungen findet ihr direkt hier:

Link zur Tourenbeschreibung

Stay safe und viel Spaß!

Go Splitboarding – get well outside!

Der Weg ist das Ziel!

Gute Laune beim Auffellen an der Ehrwalder Alm

Heute keine Radtour

All the way…

…up!

Mal mehr Sicht…

…mal weniger Sicht…

Ready to Drop!

Hart erkämpfte Turns

Worth the Hike

Fertig!

MORE ADVENTURES